Galerie

Fußballweltmeisterschaft 2022

Kataris ordern Rasenpflegemaschinen

Noch ein Jahr bis zum Anpfiff: Dann schaut die Welt auf das kleine Land Katar, in dem Ende 2022 die Fußball-WM ausgetragen wird. Die Vorbereitungen laufen vielerorts auf Hochtouren, auch in der Rasenpflege: Ein riesiger GaLaBauer aus Doha kaufte dafür bei Wiedenmann ganz groß ein.

Experten des Herstellers aus Rammingen bei Ulm reisten darauf in die Hauptstadt des nur 2,7 Mio Einwohner zählenden Landes, um die Mitarbeiter des Kunden Nakheel Landscapes speziell zu schulen. Der Gartenbau- und Handelsbetrieb im Emirat versorgt die gesamte Golfregion mit den deutschen Pflegemaschinen.

Um zu verstehen, wie viel Potenzial sich in der grünen Branche im Nahen Osten konzentriert, reicht schon ein Blick auf Nakheel selbst.

1200 Maschinen

Mit 3.600 Beschäftigten, einer 1.200 Maschinen zählenden Flotte und 450.000 m2 Betriebsfläche ist man in einer ganz anderen Dimension tätig als Händler hierzulande. Das Geschäft läuft gut, denn der Bedarf am Persischen Golf ist riesig: Katar und Umgebung zählen zwar zu den trockensten und heißesten Regionen der Welt. Trotzdem wird hier Grünflächenpflege in unvorstellbarem Ausmaß betrieben. Gefragt ist Spitzenqualität, beim Pflegegerät wie beim Arbeitsergebnis. Die Mittel dafür sind vorhanden. Allein den Umfang seiner Projekte gibt Nakheel mit fast einer Milliarde US-Dollar an.

Der Auftrag aus Arabien umfasst quasi einmal eine Vollausstattung für die professionelle Rasenpflege. Die Maschinen sollen in allen Trainingszentren der WM eingesetzt werden. Die bestellte Stückzahl gab Wiedenmann nicht bekannt, wohl aber die Baureihen: Terra Spike XF und GXi, Super 500, Terra Brush, Terra Groom und Terra Rake stehen auf der Lieferliste. Die ersten Container sind längst verschifft, weitere sollen folgen.

Komplettes Sortiment

Zu den technologischen Highlights zählt die Terra Spike. Diese Maschine hat der Hersteller für die intensive Pflege von Naturrasen selbst auf schwierigen Flächen entwickelt. Das fast 900 kg schwere Anbaugerät für Trägerfahrzeuge mit Heckdreipunkt übernimmt die Tiefenbelüftung bzw. das Aerifizieren des Rasens, damit sich den Wurzeln optimale Wachstumsbedingungen bieten. Dabei werden Verdichtungen in der Grasnabe bis in 25 cm Tiefe entfernt. In der Rasenpflege zählt diese Maßnahme zu den wichtigsten überhaupt. Ihr Nutzen ist umso größer, je anspruchsvoller der Boden ist. In Katar wird künstlich beregnet: Das kostbare Nass, und im Übrigen auch den Dünger, soll die Rasenpflanze bestmöglich verwerten.

Speziell mit seinen Terra-Serien hat der 1964 gegründete Hersteller Wiedenmann einen guten Stand in der Branche. Die Schwaben zählen heute zu den drei globalen Marktführern. Mit über 120 Maschinentypen deckt der Familienbetrieb ein immens großes Spektrum für Grünflächenpflege, Schmutzbeseitigung und Winterdienst ab. Okay, letzteres kommt für Katar weniger in Betracht.

Weitere Details über die Vorbereitungen der Kataris für die WM 2022  dringen leider nicht nach draußen. Die Unternehmen des Landes seien angehalten, damit nicht öffentlich zu werben, teilte Wiedenmann mit.

Xxxx Anschläge

(2) Zum Herunterladen:
https://www.pressways.de/service/wiedenmann21katar.zip

Diese PR komplett mit Fotos und Adressen

https://www.pressways.de/service/wiedenmannkatarland.jpg
Bildunterschrift: Fußball-WM 2022 in Katar: Die kleine Monarchie öffnet sich der Welt (Foto: Waseemlazkani / Pixabay)

https://www.pressways.de/service/wiedenmannkatarrasen.jpg
Bildunterschrift: Kostbarer Spielrasen: Das Gastland der Fußball-WM 2022 nutzt leistungsstarke Pflegemaschinen aus Deutschland (Foto: GooseB / Pixabay)

https://www.pressways.de/service/wiedenmannkatarterra.jpg
Bildunterschift: Eine der Maschinen für Katar: Tiefenlockerer der Serie Terra Spike von Wiedenmann (Foto: Wiedenmann)

https://www.pressways.de/service/wiedenmannkatarversand.jpg
Bildunterschrift: Auf geht´s: Der Auftrag wartet auf die Verschiffung an den Persischen Golf (Foto: Wiedenmann)

(3) Ansprechpartner:
Autor, Redaktionskontakt und Belegexemplar

Pressestelle Wiedenmann
Herr Björn Hoffmann
Telefon +49 (0)521 – 260 2513
Mail wiedenmann@pressways.de
Pressways PR, Ecos Office Center
Herforder Str. 69, D-33602 Bielefeld

Ansprechpartner im Unternehmen
Frau Verena Schäch
Wiedenmann GmbH
D-89192 Rammingen
Tel 07345 – 9530
Fax 07345 – 953233
Internet www.wiedenmann.com